Artikel
0 Kommentare

Ubud, Singapur: Goodbye Südostasien

Goodbye Südostasien

Wir sitzen gerade am Flughafen in Singapur und in zwei Stunden geht unser Flug nach Christchurch in Neuseeland. Wir blicken auf vier unvergessliche Monate in Südostasien zurück und verlassen die Region heute mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Neben der exotischen Kultur, den vielfältigen Naturschauspielen und den kulinarischen Köstlichkeiten, hat uns am meisten die Freundlichkeit und Lebensfreude der Menschen beeindruckt. Wir wurden fast überall mit offenen Armen empfangen und die Offenheit der Einheimischen gegenüber Ausländern war für uns bis jetzt einmalig. Daher fällt uns der Abschied diesmal definitiv schwerer als noch vor vier Monaten in Südafrika. Wir freuen uns aber auch auf Neuseeland und sind gespannt auf die Natur, welche wir in den nächsten sechs Wochen mit einem gemieteten VW-Bus erkunden werden.

[Weiterlesen]

Artikel
4 Kommentare

Pemuteran auf Bali

Pemuteran: Schnorcheln

Die letzte Woche verbrachten wir in Pemuteran im Nordwesten Balis. Wir hatten ursprünglich nur für fünf Nächte ein Zimmer im Taruna Homestay gebucht, nach unserer Ankunft aber relativ schnell auf sieben Nächte verlängert. Pemuteran, welches vom üblichen Touristenrummel auf Bali bisher verschont geblieben ist, gefiel uns auf Anhieb, die Gastgeber unserer Unterkunft waren überaus herzlich und bereits bei unserem ersten Schnorchelausflug im 30°C warmen Wasser waren wir überwältigt von der spannenden Unterwasserwelt: Die letzte Woche „Strandurlaub“ verging demnach wie im Flug und wir waren heute Morgen etwas wehmütig als es weiter ins Inselinnere nach Ubud ging.

[Weiterlesen]

Artikel
3 Kommentare

Gunung Bromo und Ijen Plateau

Gunung Bromo

Am Dienstag klingelte der Wecker bereits um kurz nach Mitternacht und wenig später klopfte es an unserer Hotelzimmertür. Unser Tourguide für die nächsten zwei Tage war 30 Minuten früher als verabredet eingetroffen und wir packten in aller Hektik unsere Sachen. Kurz darauf saßen wir zusammen mit Ben und Antonia, zwei Geschwistern aus Deutschland und Lucy, einer Australierin, die als Englischlehrerin im Sultanat Brunei arbeitet in einem Minibus Richtung Gunung Bromo. Lucy hatten wir bereits im Venezia Garden in Yogyakarta kennengelernt und den vorherigen Tag im Minivan mit ihr verbracht. Zweieinhalb Stunden später erreichten wir im Dunkeln das Bergdorf Cemoro Lawang und stiegen von unserem Bus in einen Toyota Landcruiser um. Über eine Straße aus Vulkanasche ging es weitere 30 Minuten bergauf, bis wir die Spitze des Aussichtspunktes Gunung Penanjakan erreichten. Dort standen wir nun zusammen mit ungefähr hundert weiteren Touristen in der Kälte auf 3.000 Metern Höhe und warteten auf den Sonnenaufgang.

[Weiterlesen]

Artikel
3 Kommentare

Yogyakarta

Yogyakarta - Fahrradtaxi

Gestern erreichten wir nach einer zehn-stündigen Minibusfahrt etwas gerädert Malang in Ostjava. Die letzten drei Tage verbrachten wir in Yogyakarta, einer Stadt im Zentrum der Insel Java sowie eines von zwei verbliebenen Sultanaten Indonesiens. Nach unserem Flug von Medan (Sumatra) nach Surabaya (Java), bestiegen wir am Donnerstag Morgen den Zug in Richtung Bandung über Yogyakarta. Die Zugfahrt dauerte 5 Stunden und war aufgrund der bequemen Sitze und des Services in der Executive Klasse (vergleichbar mit dem ICE) sehr angenehm. Wir wären gerne auch eine Klasse unter diesem Standard gereist, aber auf der Strecke von Surabaya nach Yogyakarta wird einem die Auswahl abgenommen: Es gibt nur die Executive Klasse.

[Weiterlesen]